Querfeldein in Ternitz

Sport-Panorama, Seite 63, NÖN Woche  48/2015 Erschienen am 24.11.2015

NÖN-24-11-2015_crop

Transkript:

Querfeldein in Ternitz
Radsport | Bei den internationalen Radsporttagen auf der Europawiese werden dieses Jahr erstmals auch nur Damen auf der Strecke sein.

Die Naturarena „Europawiese“ wird auch in diesem Jahr zum Schauplatz der internationalen Tage des Querfeldeinsports. Am 28. und 29. November (ab 11:30 und 10 Uhr) wird wieder um wertvolle Weltranglistenpunkte gekämpft. Im Hauptrennen werden wieder Profis aus mindestens vier verschiedenen Nationen auf der Strecke sein. Diese werden durch zusätzliche Hindernisse noch mehr gefordert. Dieses Jahr gibt es aber noch eine ganz besondere Neuheit: Es wird in Ternitz nämlich auch Rennen für die Elite Damen der Kategorie UCI C2 geben.

Bildunterschrift: Hürden. Den Teilnehmern wird es in Ternitz nicht gerade leicht gemacht. Sie müssen auf ihrer Strecke einige Hindernisse überwinden. Foto: ARBÖ

Neunkirchner Radler unter den Top 20
Radsport | Bei beiden Rennen wurden gute Ergebnisse geliefert.

Gleich zwei Veranstaltungen haben die Radsportler des ARBÖ Neunkirchen an nur einem Wochenende absolviert. Thomas Esberger was bei der Master Europameisterschaft am Start. Der Querfeldein-Spezialist konnte im stark besetzten Feld gut mithalten. Mit knapp elf Minuten Rückstand konnte sich Esberger den sehr guten elften Platz sichern. Beim Wiener Querfeldein-Cup erreichte Dominik Wiedner Rang zwölf, Johann Bartl landete auf Platz 18, und Alfred Wiedner kam rundengleich mit dem Sieger ins Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.