Archiv der Kategorie: News

Neuigkeiten Rund um den RCNK.

Österreichischen Meisterschaften in Pernitz

Am Samstag fand das Cupfinale bei sehr frischen Temperaturen statt. Es nahmen Michael Herzog und Johann Bartl teil. Der Kurs war sehr selektiv mit einer ordentlichen bergauf Laufpassage im Stadion hinter der Tribüne. Anders war dieses mal auch, die Kursrichtung und der Start auf der Stadionstraße. Eine Streckenlänge hatte 2.850 Meter mit sehr viel Straßenanteil, dadurch hebte sich die der Schnitt auf über 22km/h.
Nach einer Stunde kam Michael auf Platz 4, und Johann Bartl auf Platz 8 ins Ziel.

Am Sonntag bei den Meisterschaften standen Michael Herzog, Robert Dreu und Johann Bartl am Start. Bei wieder niedrigen Temperatur von ca. -5 Grad standen insgesamt 36 Rennfahrer am Start. Die Amateure und Masters starteten zusammen mit einer Minute Start-Unterschied.
Robert Dreu hatte einen sehr guten Start und fuhr in der Spitzengruppe mit. Leider hatte er einen Defekt und musste das Rennen vorzeitig beenden.
Bartl matschet sich mit Peter Deppner und Andi Wasner um die Bronze Medaille. Lange waren die beiden vorne, aber in der vorletzten Runde setzte Bartl, der sich das Rennen sehr gut eingeteilt hat eine Attacke und konnte sich mit minimalen Vorsprung die Bronzemedaille holen.
Für Michael hat heute alles gepasst, er ist gut vom Start weggekommen hat dann aber klein beigeben müssen und ist mal überholt worden . An 7 Stelle liegend, hat er die Aufholjagd begonnen und fuhr die letzen 4 Runden immer um 7 sec. schneller als die Führungsspitze. Als diese in Reichweite waren, hat er attackiert und war so 2ter und gewann das Rennen im Schlusssprint, und holte sich dadurch den Österreichischen Meistertitel.

RundumanSee Lockenhaus

Am Samstag bei schönen Herbstwetter starteten beim EXTREM rundumanSee in Lockenhaus Michael Herzog, Markus Willinger, Wolfgang Herr, Robert Dreu und Johann Bartl. Die schon schwierige Strecke wurde mit ordentlichen Laufpassagen erweitert, auch der tiefe Boden und die Schlammlöcher gehörten zum Streckenbild dazu.
Am Samstag beim Trainingsrennen mit 63 Startern kamen nach einer Stunde: Dreu auf Platz 4, Bartl auf Platz 14, Herzog auf Platz 18, Willinger auf Platz 27 und Herr auf Platz 52 ins Ziel.
Am Sonntag wurde auf der gleichen Strecke ein Nationales Rennen bei den selben Witterungsverhältnissen und Streckenbedingungen ausgetragen.
Bei den Mastern kam Bartl gut vom Start weg musste aber durch Rückenprobleme das Tempo reduzieren, und belegte Platz 6 bei den Mastern II.
Bei den Elite/Amateur Rennen hatte Herzog am Ende des Rennen eine Defekt konnte aber das Rennen noch auf Platz 8 bei den Amateuren beenden, und Willinger kam nach einer Stunde Kampf auf Platz 16 bei den Amateuren in Ziel.

St. Pölten – Kaiserwald

Bei frischen Temperaturen ging es am Wochenende nach St. Pölten in den Kaiserwald.
Ein traditionelles Rennen in der Landeshauptstadt. Mit 78 Startern mit Herzog und Bartl, bei dem sehr engen Kurs ging’s spektakulär zu, da der Boden sehr trocken aber rutschig war. Der Start ist gut gelungen, Bartl und Herzog in der Spitzengruppe. Der Kurs war sehr schnell und in den Kurven wegen dem Schotter sehr rutschig. Bartl war leicht verkühlt und kam auch noch 2 mal zu Sturz. Eine Zeitlang konnten Bartl und Herzog gemeinsam fahren, Bartl konnte aber das Tempo nicht mehr halten. Am Ende kamen Herzog auf Platz 13 gefolgt von Bartl auf Platz 14 ins Ziel.

Kraftwerkscross

Bei herrlichem Herbstwetter wurde am Wochenende in Wien auf dem Gelände des Kraftwerks ein Cyclocross Rennen veranstaltet.

Am ersten Renntag fand ein Trainingsrennen mit 48 Fahren statt. Am Start Michael Herzog, Robert Dreu und Hans Bartl. Es war eine ruppelige Angelegenheit da der Boden sehr ausgetrocknet war. Vom Start weg kam Dreu und Bartl sehr gut weg gefolgt von Herzog. Inmitten des Rennens kam Dreu leider zu Sturz, wo er gleich nach der Spitzengruppe sehr gut unterwegs war. Später folgte dann noch ein Defekt wo er deswegen das Rennen aufhören musste. Herzog und Bartl kämpften weiter im und konnten das Rennen auf Platz 6 Bartl und Platz 13 Herzog beenden.

Am zweiten Renntag wurde ein Nationales Rennen ausgetragen. Wieder bei herrlichem Wetter stellten sich erneut Herzog, Dreu und Bartl an den Start. Das erste Masterrennen über 40 Minuten konnte Dreu auf Platz 3 und Bartl auf Platz 4 beenden. Danach startete Herzog bei den Elite/Amateuren und für ein sehr gutes Rennen und konnte auf Platz 10 finishen. Es war eine sehr gut organisierte Veranstaltung.

King of Queen in Langenzersdorf

Am Folgetag nach unseren Rennen in Ternitz ging es für unsere Cyclocrosser nach Langenzersdorf zum King of Queen in die Seeschlacht.
Wieder ein schönes Herbstwetter und ein gut organisiertes Rennen. Es starteten Michael Herzog, Robert Dreu und Hans Bartl. Dreu fuhr wieder wie vom Teufel geritten ein perfektes Rennen. Bartl immer noch nicht in Topform, fuhr aber ein beherztes Rennen. Am Ende konnte Dreu auf Platz 2 und Bartl auf Platz 5 finishen. Michael Herzog für beim Elite / Amateur Rennen wieder mit solider Leistung und konnte nach einer Stunde Renndauer auf Platz 11 finishen. Es war für uns ein super Wochenende, mit tollen Ergebnissen.