Archiv der Kategorie: News

Neuigkeiten Rund um den RCNK.

57. Internationales Kirschblütenrennen

Beim Kirschblütenrennen starteten 160 Teilnehmer bei einem herrlichen Wetter, für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen nahmen Markus Willinger, Mario Zwurtschek, Michael Herzog, Franz Petz und Hans Bartl an dem Straßenrennen teil.
Ein sehr schnelles Rennen wobei sich alle ARBÖ Fahrer in den ersten zwei Runden Spitzenfeld aufhalten konnten. Es waren 105 km und 1.100 hm (in 3 Runden) zu bewältigt, diese wurden mit einem Schnitt von 40,7 km/h gefahren.
In der Kat. Amateuren konnte Markus Willinger ein spitzen Rennen fahren und belegten den hervorragenden 3. Platz gefolgt von Mario Zwurtschek auf den 26. Platz und Michael Herzog auf den 55. Platz. Bei den Masterfahren landete Franz Petz auf den 2. Platz gefolgt von Hans Bartl auf den 5. Platz.

Zeitfahren Ybbs an der Donau mit NÖ Landesmeisterschaften

Bei der traditionellen Eröffnung im Zeitfahren in Ybbs an der Donau, war der ARBÖ Sparkasse Neunkirchen mit 4 Sportlern vertreten.
Claudia Schlager konnte die 12,8 km lange Strecke der Masterfrauen in einer Zeit von 18:51,42 gewinnen, und mit dem Gesamtsieg holte sie sich auch den NÖ Landesmeistertitel.
Michael Herzog mit einer Zeit von 16:56,97 in der Amateurklasse auf Platz 29 und gleichzeitig auf den 6. Platz in der NÖ Landesmeisterschaft. Rene´ Bauer fuhr mit einer Zeit von 16:54,98 in das Ziel und erreichte den 8. Platz in der Kat. Master I, sowie den 4. unbedankten Platz in der NÖ Landesmeisterschaft. Thomas Esberger erreichte in derselben Kategorie den 18. Platz sowie den 9. Platz in der NÖ Landesmeisterschaft.

 

Harzbergtrophy in Bad Vöslau

In Bad Vöslau bei der Harzbergtrophy starteten für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Bartl Hans, Handler Philipp und Herzog Michael.
Bei frühsommerliches Wetter und gute Steckenbedingungen, wurde der Rundkurs mit 1,8 km und 65 hm 1 Stunde lang befahren. Herzog beendete auf Platz 8 gesamt in der AK Platz 2, Bartl auf Platz 11 gesamt in der Ak Platz 4, und Handler auf Platz 40 gesamt und in der AK Platz 14.

https://rc.bikeshop-kreuzer.at/index.php/harzbergtrophy

Bike Attacke am Slovakiaring

Beim Bike Attacke am Slovakiaring startete für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Mario Zwurtschek. Es waren 17 Runden zu je 5,8 Kilometer zu fahren. Es nahmen 60 Fahrer bei starken Wind das Rennen auf. Mario konnte zwar nicht alle Attacken mitgehen aber er behauptete sich gut im Feld und beendete das Rennen zu seinen Saisonbeginn auf den 16 Platz.

Radsaison-Eröffnungsrennen in Leonding

Beim 58. Radsaison-Eröffnungsrennen in Leonding startete für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Markus Willinger. Im Starterfeld standen 120 Radsportler, es waren vier Runden mit je 22 km zu fahren. Fünf km vor dem Ziel war ein Anstieg mit drei km zu bewältigen, das Feld teilte sich recht schnell in viele Gruppen auf. Im Fieldsprint konnte sich Markus gut behaupten und beendete als zweiter in seiner Klasse und als achter in der Gesamtwertung das Rennen.

Internationale Kamptal-Klassik-Trophy in Langenlois/Zöbing

In der Wertung Sportklasse starteten für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Hans Bartl und Philipp Handler. Auch die NÖ Landesmeisterschaften wurden hier ausgetragen.
Bei guter Witterung und sehr feuchten bzw. gatschigen Untergrund nahmen über 100 Starter den Kurs in Angriff. Hans Bartl kam vom Start sehr gut weg und konnte sich mit der Spitzengruppe absetzen und hielt bis zur dritten Runde den dritten Platz bis er bei der Abfahrt in einer Kurve weg rutschte und zum Sturz kam. Dennoch beendete Hans das Rennen als vierter gesamt und als zweiter in der Master II Wertung, die NÖ Landesmeisterschaften konnte Hans gewinnen und wurde dadurch NÖ Landesmeister im XCO. Philipp Handler als Neueinsteiger in der Sportklasse belegte den sehr guten 14 Platz in der Altersklasse Master I und bei den NÖ Landesmeisterschaften den vierten Platz.
Eine sehr gute Leistung brachten die beiden ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Fahrer für das erste Rennen am beginn der Saison 2018.

24 Stunden Burgenland Extrem

Beim 24 Stunden Burgenland Extrem besteht eine Herausforderung den Neusiedlersee bei widrigsten Bedingungen 3 mal zu umrunden. Es gibt keine Zeitnehmung sondern es geht darum, in der Sicherheit betreut zu werden, an seine Grenzen zu stoßen und zu erfahren wofür ein Körper fähig sein kann.
Zlatan Hamersak stellte sich diese Herausforderung mit dem Crossrad. Um 12:00 mittags starteten 115 Teilnehmer.
Der Bewerb entwickelte sich für ihn gut und er brachte die erste Runde bei max. 8°C in einer Zeit von 4:21 hinter sich. In der zweiten Runde fiel die Temperatur bereits auf -2°C und er bezwang diese in einer Zeit von 5:05. Nach einer Pause und einer Vorbereitungen für die Nachtstunden zwischen Mitternacht und 6 Uhr Früh ging es in die dritte Runde und er musste alle Tiefen erleben, die ein Radfahrer auf so einer Distanz erleben kann.
Zlatan schaffte es die Herausforderung von 330 km bei winterlicher Witterung mit einer Nettozeit von 15:09 Std. und einer Gesamtzeit von 18:05 Std. in das Ziel zu kommen!