Alle Beiträge von Philipp Handler

24h Rennen in Hitzendorf

Beim 24h Rennen in Hitzendorf das vom 05.09 – 06.09 ausgetragen wurde, startete für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Patrick Wagner. Es wurde ein Rundkurs mit 3,85 km und 30 Höhenmeter bei angenehmen Wetterbedingungen befahren.
Er schaffte mit 173 Runden, 666 km und erreichte gesamt den 6ten Platz und in seiner AK den 4ten Platz.


Im 24h CUP konnte Patrick durch dieses Rennen seinen Rückstand von 36 km auf den 2 platzierten aufholen und einen Vorsprung von 12 km erarbeiten. Dadurch erreichte er am Ende den 2 Platz mit einer gesamtdistanz von 1346 km.

24h Ultraradchallenge Kaindorf

Beim 24h Ultraradchallenge in Kaindorf startete für den ARBÖ Sparkassen Neunkirchen Patrick Wagner. Bei einem sehr schönen aber auch sehr heißem Wetter wurde ein Rundkurs von 17,9km und 185hm befahren, Patrick schaffte in 24:03:08h, 38 Runden, das heißt, er legte eine Strecke mit 680,2km mit 5988hm zurück und erreichte mit dieser Leistung den 3ten Platz.

Cyclocross Cupfinale und ÖM in Gutenberg

Bei sehr schönem Wetter starteten beim Cupfinale am Samstag Michael Herzog AM und Hans Bartl MII. Das erste Rennen Master und Junioren konnte Hans Bartl für sich entscheiden und finishte vor dem Junior Markus Hatz. Dies bedeutet sogleich den gesamt 5 Rang im Cup und bester Master fahrer.
Beim Amateurrennen konnte Michel Herzog nach mehreren Verletzungen und gesundheitlichen Problemen in der Cross- Saison trotzdem eine sehr gute Leistung zeigen und belegte bei den sehr stark besetzten Eliterennen den gesamt 8 Platz. Diese Leistung brachte den 10 Rang im Cup.
Am Samstag gings dann um die Meistertitel am selben Kurs in Gutenberg. Wieder bei schönen Wetter aber ein wenig rutschiger und anspruchsvoller. Bei den Amateuren konnte Michael Herzog so richtig aufzeigen und verpasste nur knapp nach einem Ausrutscher das Podest und landete auf dem 4. Platz.
Beim Masterrennen standen Hans Bartl MII, Christian Lechner MIII und Klaus Bahr MIII am Start. Vom Start weg gings gleich zur Sache und Bartl konnte sich mit 3 Fahren kurz absetzen, aber das Rennen am Vortag haben Bartl zu viele Kräfte abverlangt und er musste reißen lassen. Nach 40min Kampf konnte Hans Bartl auf Platz 2 (MII)(Vizemeister), Christian Lechner Platz 6 (MII) und Klaus Bahr Platz 7 (MIII) finishen.
Es war eine sehr gut organisierte Veranstaltung und das Wetter hat auch mitgespielt.

Quer durchs Stadion in Pernitz

Und wieder kurz vor dem Start, Regen und 8°, am Start beim 40min Masterrennen Hans Bartl und Christian Lechner. Bei gefrorenen Boden und darauf Regen wurde die Strecke zur Eislaufbahn, die Laufpassagen musste man wie auf rohen Eiern bewältigen. Zur folge kam es zu vielen Ausrutschen und Stürzen. Kurz vom Ziel erwachte es auch Hans Bartl nach der Abfahrt in der Kurve. Bartl finishte auf Platz 5 und Christian Lechner auf Platz 18. Beim Amateur/Eliterennen stellte sich Markus Haas der Herausforderung, da die Strecke immer schwieriger wurde, Markus Hass gab alles und finishte auf Platz 9.