Kraftspender Mountainbike Event in St Jakob im Walde

Beim Kraftspender Mountainbike Event in St Jakob im Walde starteten für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Bartl Hans, Handler Philipp und Herr Wolfgang.
Frisches und sonniges Herbstwetter, weicher Boden und nasse Wurzeln, sowie ein abwechslungsreicher Rundkurs auf Wald-, Wiesen- und Wanderwege.
Philipp beendete das Rennen auf den 8 Platz, Wolfgang auf den 22 Platz in der jeweiligen AK. Hans stürzt bei der Abfahrt, konnte das Rennen noch auf Platz 9 in seiner AK Finnischen.

http://www.mtb-stjakob.at

 

 

7. Internationale Tage des Querfeldeinsports in Ternitz am 21. und 22. Oktober 2017

Übersicht:

Teilen:

Diese Veranstaltung gibt es auch auf Facebook!
CYCLOCROSS / Tage des Querfeldeinsports 21.-22. Okt 2017 Facebook Logo

Zeitnehmung und Anmeldung:

www.computerauswertung.at Markus Lindinger

Strecke:

Streckenplan

2017 gibt es wieder die erprobte Strecke von 2012 beim Kinderfreundeheim Ternitz am Kaiserwald.
(ca. N47.7223°,E16.0308°)

Kurzfristige Änderungen sind witterungsbedingt möglich.

Anreise:


Größere Kartenansicht

 Sponsoren:
querfeldein-sponsoren-2015

World Games of Mountainbiking

Bei World Games of Mountainbiking in Saalbach-Hinterglemm startete für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Philipp Handler. Bei den Event besteht die Möglichkeit auf der Strecke zu entscheiden welche Distanz man fahren möchte.
Die Witterung und die Strecke waren hervorragend, Philipp konnte das Rennen auf der Distanz von 42,80km und 1980hm mit einer Fahrzeit von 2:52 auf dem 20. Platz in seiner Ak bzw. 34 Platz gesamt beenden.

www.saalbach.com/de/events/worldgames

Röhsler Cup Finale

Bei den Röhsler Cup Finale starteten für den ARBÖ Sparkassen Neunkirchen Thomas Kogelbauer und Thomas Esberger. Die äußeren Bedingungen waren sehr gut, da der Wind auf 2/3 der Strecke in die richtige Richtung blies und nur das letzte 1/3 gegen den Wind zu Fahren war. Aufgrund einer Baustelle wurde die Strecke vom Veranstalter auf 10km eingekürzt. Auch Österreichs Elite war im 65 Teilnehmer großen Starterfeld vertreten und erreichte Geschwindigkeiten von bis zu 50km/h.

Wir konnten uns im Finale wacker schlagen, Thomas Koglbauer belegte  den 10. Gesamtrang (Amateure 7.) und Thomas Esberger den 29. Gesamtrang (Masters I 14.).
In der Gesamtwertung des Cups erreichte Thomas Koglbauer den 4. Gesamtrang Amateure und Thomas Esberger 11. Gesamtrang Masters I.

http://www.rc-awr.at/index.php?id=73