WM in Polen

Bei der Amateurweltmeisterschaft in Polen startete für ARBÖ Sparkasse Neunkirchen Markus Willinger, es nahmen 250 Starter die 151 km in Angriff, der Kurs kam Markus sehr entgegen, bis auf Kilometer 130 schaute es für Ihn noch sehr gut aus, dann wurde er von einem Italiener zu Fall gebracht, nach dem Sturz schaffte er es trotz ausgespeichten Reifen zur Gruppe aufschließen bis ihm 10 km vorm Ziel der Reifen platzte. Nach dieser Pechserie fuhr er auf der Felge noch den Rest der Rennstrecke in das Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.