Wörthersee Gravel Race

Kurzer Bericht vom Wörthersee Gravel Race, TREK UCI Gravel World Series Kalenders 2024 und ein Qualifikationsrennen für die UCI Gravel World Championships 2024.
Eine Runde mit 48,8km 580hm musste für die Bewerber unter 60 Jahren 3 mal, 144km mit 1.680hm und darüber 2 mal 96km mit 1.120hm bewältigt werden.
Das international besetzte Rennen war mit 1.000 Startern limitiert. Das Wetter ein Traum und fast schon zu heiß für dies Jahreszeit mit bis zu 30° Grad. Da war die Verpflegung auch ausschlaggebend für den Rennverlauf. Der Kurs selbst war ein Genuss, mit knackigen Anstiegen, kurvenreichen schnellen Abfahrten und sehr viel Schotter mit eine Staubwolke wie bei der „Strada bianca“. Landschaftlich eine Augenweide, soweit man das beim Rennen noch mitbekommen hat. Das Rennen wurde mit 6 Blöcken gestartet wobei nur Markus Haas vom Verein als Jungspund im Startblock 19-34 Jahren startet, allen anderen im Startblock 50+. Michael Herzog konnte leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Die alten Hasen Christian Sailer, Thomas Szendi, Klaus Bahr und Johann Bartl starteten gemeinsam um 9:20 Uhr los.
Am Anfang ging’s gleich hektisch los mit Positionskämpfen. Das ganze dauerte dann bis zum ersten Anstieg wo sich die Gruppe dann ein wenig teilte, aber trotzdem musste Johann Bartl im Steilstück vom Rad, das es zu einem Stau kam. Aber danach da ging’s aber dann dahin. In einer Gruppe mit ca. 25 Rennfahren eingegliedert ging’s dann zwei Runden Vollgas dahin. Ab der dritten Runde wurde es dann zach, Bartl konnte sich bis km134 in der Gruppe halten, musste aber dann reißen lassen da die Verpflegung für die Strapazen nicht ausreichte. Mit herausgenommene Tempo ging’s weiter bis zum letzten Anstieg 3km vorm Ziel. Ab dann ging’s nur mehr Bergab bis zum Ziel in Velden. Im Zielsprint um den 4. Platz mit dem Italiener Mariuzzo Gianfranco musste ich leider der Bande weichen und verlor um 2 Hundertstel.
Trotzdem sehr stolz und zum Glück nichts passiert. Somit kamen alle Fahrer vom vom Team unversehrt ins Ziel mit folgender Platzierung:
3 Runden 144km 1.680hm
Markus Haas M19-34 mit 04:46:34.9 von 254 auf Platz 73, Gesamt Rank 266
Johann Bartl M55-59 mit 04:45:56.0 von 249 auf Platz 5, Gesamt Rank 261

2 Runden 96km 1.120hm
Klaus Bahr M60-64 mit 03:38:54.5 von 26 auf Platz 18
Thomas Szendi M60-64 mit 03:49:12.6 von 31 auf Platz 19
Christian Sailer M60-64 mit 05:43:06.5 von 40 auf Platz 21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.