8. Internationale Tage des Querfeldeinsports in Ternitz

Wer die Weltspitze des Querfeldein-Radsports live sehen wollte, der war beim Rennen im Ternitzer Kindlwald richtig. Noch nie konnten die Organisatoren ‘ARBÖ Sparkasse Neunkirchen’ ein so starkes Starterfeld auf den anspruchsvollen Kurs starten lassen.
Mitten unter der Weltspitze nahmen auch der ein oder der andere heimische Sportler teil. Manfred Zöger aus Kirchschlag absolvierte den technisch anspruchsvollen Kurs im Elite-Rennen an beiden Tagen. Am ersten Tag konnte er sich mit einem Sieg durchsetzen, und das zweite Rennen der UCI C2 schaffte es auf den 17. Rang obwohl er beim Start Pech hatte.
Unter den Frauen startete auch Mair Silke die am ersten Tag überlegen das Rennen für sich entschieden hat, und das zweite Rennen der UCI C2 konnte sie am 3 Platz beenden.

Für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen startete Hans Bartl, Franz Petz und Thomas Esberger.
Am ersten Renntag beim Grand Prix Ternitz um die Preise des ARBÖ konnte Hans unter den Masters einen Heimsieg einfahren gefolgt von Franz auf Platz 5 und Thomas auf Platz 18.
Am zweiten Renntag beim Grand Prix der Sportstadt Ternitz und der Sparkasse Neunkirchen erreichte Hans unter den Masters und den Amateuren den Platz 8, Franz auf Platz 15 und Thomas beendete auf Platz 35.

Ergebnisse:
Tage des Querfeldeinsports Grand Prix Ternitz um die Preise des ARBÖ
GP der Sportstadt Ternitz und der Sparkasse Neunkirchen – Int. UCI C2

Fotos: Link zu den Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.