59. Kirschblütenrennen

Durch die besonderen Umstände Covid19 und deren Bestimmungen durften beim diesjährigen 59. Kirschblütenrennen in Wels nur Elite und Junioren starten. Der 105 Kilometer lange Rundkurs wurde in 3 Runden ausgetragen und hatte etwa 1400 Höhenmeter. Am Start standen 41 Junioren, jedoch kam es schon nach den ersten 15 km zu einem großen Sturz. Aufgrund dieses Sturzes war der Abstand zur führenden Gruppe zu groß und es wurden 24 Fahrer aus dem Rennen genommen. Nach diesem sehr anstrengenden und anspruchsvollen Rennen konnte Sebastian Putz den 16 Platz erreichen. Durch die Teilnahme zahlreicher deutscher Fahrer konnte er jedoch als 5 bester Österreicher abschneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.