Saisonrückblick Cyclocross 2015

Für den ARBÖ Sparkasse Neunkirchen geht eine anstrengende, aber dennoch erfolgreiche Saison vorbei. Vor allem das letzte Rennen war eines der Highlights für die Neunkirchner Radsportler.

Obwohl sie berufstätig sind, starten sie fast bei allen Rennen. Auch in der vergangenen Saison zeigten sie, dass sie mit der Österreichischen Spitze mithalten können. Ganz besonders stark zeigten sich einige derKlubfahrer bei den Niederösterreichischen Landesmeisterschaften. In der Querfeldein-Elite-Klasse erreichte Dominik Wiedner beispielsweise den dritten Platz. Seine Vereinskollegen Karl Artner, Johann Bartl und Patrick Krautwurst schafften es in der Kategorie Master-Amateure ebenfalls alle auf das Stockerl. Die Erfolgssträhne der Neunkirchner riss auch in weiterer Folge nicht ab. Bei der internationalen Centurion Mountainbike Challenge landete Werner Schimmel auf dem hervorragenden zweiten Platz. Johann Bartl erreichte in seiner Klasse den dritten Rang.

Das absolute Highlight waren jedoch die Österreichischen Meisterschaften. In der Elite-Klasse waren Dominik und Alfred Wiedner am Start. Sie schafften es schlussendlich auf den zwölften und 16. Platz. Ein sehr gutes Ergebnis lieferte auch Johann Bartl in der Kat. Master 1. Er verpasste nur ganz knapp das Podest und wurde Vierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.