Alle Beiträge von Karl Nadler

Ein starkes Wochenende

Werner Schimmel gewann die Klasse H3 beim St.Veiter Voralpen MTB-Marathon. (Gesamtwertung Platz 6)
Claudia Schlager erreichte den 2. Platz beim Einzelzeitfahren in Mörbisch.
Beim Vulkanland Marathon in Feldbach brillierte Klaus Teigl mit dem 2.PLatz. (M50). Sein Klubkollege Helmut Siraki konnte noch den guten 7. Platz (M50) herausfahren.Beim Neusiedler See Marathon belegte Michael Herzog den ausgezeichneten 5. Platz. (M30). Mario Zwurtscheck landete noch auf Platz 14. (M30)
Markus Willinger (Amature) konnte beim Altstadtkriterium in Rottenmann auf Platz 11 fahren.

 

 

 

 

Willinger gut in Form

Am Freitag beim 4. GP Fliegerhorst (Kriterium) dies war zugleich N.Ö. LM. Es waren 24 Runden zu absolvieren und dies bei einem Stundenmittel von knapp 45km/h. Markus Willinger belegte bei diesem Rennen den 5. Gesamtplatz, der in der N.Ö. Landesmeisterschaft Platz 2 ein brachte.

Tags darauf stand das schon traditionelle Fliegerhorst – Rundstreckenrennen am Programm, das über eine Distanz von 80 km führte. Der starke Wind machte das Rennen für die Akteure wirklich nicht einfacher, doch Markus Willinger bewies neuerlich seine derzeit gute Form und beendete das Rennen auf dem hervorragenden
4. Platz.

Harzberg Trophy in Bad Vöslau

Beim ersten Rennen, dass über 30 Minuten führte, gas es einen Sieg für Werner Schimmel. Beim zweiten Rennen – Renndauer 1 Stunde waren Michael Herzog, Christian Isak und Hans Bartl am Start. Bei dem stark besetzten Rennen und herrlichem Wetter belegte Michael Herzog den Tollen 8. Platz, der in der Gesamtwertung Platz 2 in der AkII bedeutete.  Christian Isak und fuhren auf Platz 18 bzw. 20 diese ergab in der Gesamtwertung der AkIII die Plätze 3 und 4.

Guter Start in die neue Saison

Bei der 26. Kamptaler Klassik Trophy, das bei herrlichem Frühlingswetter am Samstag zur Austragung gelangte, musste das Starterfeld auf 100 Fahrer limitiert werden. Auf dem sehr selektiven Rundkurs mit 23,5 km (4 Runden) und 680hm finnischen 85 Fahrer. Hans Bartl belegte den 28ten Platz in der Gesamtwertung und damit den ausgezeichneten 8. Platz in der Sportklasse Master 2.

ÖM Cyclo Cross – Hans Bartl am Podest

Ein starkes Wochenende gab es zum Abschluss der Cyclo-Cross Saison. Den Auftakt gab es am Freitag beim 3KöniXcross in St.Pölten. Hans Bartl und Michael Herzog vertraten dort die Klubfarben und brachten ansprechende Leistungen. Beim Elite-Rennen das Nationalfahrer Gerald Hauer als Sieger beendete, gab es für Michael Herzog und Hans Bartl die Plätze sieben und neun.

In der Cyclo-Cross Hochburg Stadl Paura wurden dann die erste Meisterschaft-Medaillen vergeben. Starker Schneefall und Kälte stellten extreme Anforderungen an die Akteure. In der Kat. Master war Jürgen Pechhacker nicht zu schlagen. Aber der stark fahrende Hans Bartl fuhr auf Platz drei und sicherte sich damit  Bronze in der Öst. Meisterschaft.

 

 

 

 

Beim Eliterennen gab es für Michael Herzog noch den guten zehnten Platz.
Sonntag beim Höhepunkt der Meisterschaft siegte in der Kat. Elite Gregor Raggl (MTB Pro Team) vor dem Weltmeister Daniel Federspiel (Tirol Cycling Team). Vorjahrstaatsmeister Robert Gehbauer musste sich diesmal mit Platz vier zufrieden geben. Michael Herzog konnte seine gute Form neuerlich mit Platz 10 unter Beweis stellen.

Beim Master-Rennen siegte wieder Jürgen Pechhacker. Für Hans Bartl gab es nochmals einen fünften Platz.