Finale des Zeitfahr-Cups in Seibersdorf

„Wettertechnisch war es heute auf der guten Seite – besser als angesagt.“ Bei wolkigen 24°C und typischem SO Wind waren die Bedingungen besser als erwartet. Aber, der Wind war dennoch fordernd, auf dem Streckenabschnitt Wasenbruck-Hof, wo der Asphalt nicht so gut rollt und es leicht bergauf geht, war mancher verzweifelt – bei Vollgas waren die 30km/h gerade so zu erreichen. In Summe hatte die Strecke eine Distanz von 44km.
“Wie sagt man – die Bedingungen sind ja für alle Teilnehmer gleich.“

Thomas Koglbauer, Ges. 5, AK 2.
Markus Haas, Ges. 17, AK. 10
Thomas Szendi, Ges. 47, AK 6

In der Gesamtwertung konnte sich im letzten Lauf Thomas Koglbauer auf den 2. Platz und Thomas Szendi auf den 3. Platz vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.